Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit bei Einbürgerung in einem anderen Staat

Gemäß §25 des Staatsangehörigkeitsgesetzes (StAG) verliert ein Deutscher, der auf Antrag eine ausländische Staatsangehörigkeit erwirbt, grundsätzlich automatisch seine deutsche Staatsangehörigkeit, sofern er nicht vorab die schriftliche Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit ("Beibehaltungsgenehmigung") erhalten hat. Bitte beachten Sie hierzu die untenstehenden Hinweise.

Hinweis: Der automatische Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit ohne Antrag führt nicht zum Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit. Wer somit durch Geburt eine ausländische und gleichzeitig durch Abstammung von einem deutschen Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit erworben hat, verfügt über beide Staatsangehörigkeiten, ohne dass es eines Antrages auf Beibehaltungsgenehmigung bedarf.

Einbürgerung im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland sowie in den anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und der Schweiz

Seit einer am 28.08.2007 in Kraft getretenen Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes verliert ein Deutscher seine deutsche Staatsangehörigkeit nicht mehr, wenn er nach diesem Stichtag die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates oder der Schweiz erwirbt.

Ein Antrag auf Erteilung einer Beibehaltungsgenehmigung ist in dieser Konstellation somit nicht mehr erforderlich und die deutsche Staatsangehörigkeit kann automatisch beibehalten werden.

Altfälle sind von dieser Regelung jedoch nicht betroffen. Sollte der Antragserwerb also vor dem 28.08.2007 erfolgt sein, ohne dass eine gültige Beibehaltungsgenehmigung vorlag, hat der automatische Verlust der deutsche Staatsangehörigkeit gem. § 25 StAG weiterhin Bestand. Unter Umständen kann jedoch ein Antrag auf Wiedereinbürgerung gestellt werden.

Informationen zu Ermessenseinbürgerungen

Einbürgerungen im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland vor und nach Brexit

Die oben genannte Regelung gilt auch fort, nachdem das Vereinigte Königreich am 29.03.2017 offiziell seinen Austrittswunsch aus der EU gem. Art. 50 des geltenden EU-Vertrages geäußert hat. Das Vereinigte Königreich ist weiterhin volles EU-Mitglied. Sie verlieren somit dann nicht die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn Sie die britische vor dem Austritt erwerben.

Ob bei Einbürgerung nach dem formellen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU eine Beibehaltungsgenehmigung beantragt werden muss, ist derzeit noch nicht absehbar. Wenn Sie vor dem Austritt einen Antrag auf Einbürgerung im Vereinigten Königreich stellen und absehbar ist, dass Sie erst nach dem Austritt eingebürgert werden, sollten Sie sich zu gegebener Zeit noch einmal an die für Sie zuständige Auslandsvertretung wenden. Wir stellen gerne weitere Informationen bereit, sobald neue Erkenntnisse vorliegen.

Solange das Vereinigte Königreich Mitglied der Europäischen Union ist, kann keine Beibehaltungsgenehmigung ausgestellt werden. Entsprechende Anträge werden derzeit von der zuständigen Behörde kostenpflichtig abgelehnt.

Einbürgerungen in anderen Staaten

Sofern Sie sich in einem anderen Staat einbürgern lassen und gleichzeitig die deutsche Staatsangehörigkeit beibehalten möchten, besteht die Möglichkeit, eine Beibehaltungsgenehmigung zu beantragen. Zuständig für die Erteilung von Beibehaltungsgenehmigungen für im Ausland lebende Deutsche ist das Bundesverwaltungsamt in Köln.

Bei dem dort folgenden Verwaltungsverfahren werden auch die privaten Motive des Antragstellers berücksichtigt. Fortbestehende Bindungen an Deutschland und gewichtige Gründe für den Erwerb der anderen Staatsangehörigkeit müssen nachgewiesen werden. Die Beibehaltungsgenehmigung wird im Regelfall nur bei Erwerb der Staatsangehörigkeit des Aufenthaltsstaates ausgestellt.

Mit Fragen im Einzelfall können Sie sich gerne an die zuständige Auslandsvertretung oder direkt an das Bundesverwaltungsamt wenden. Allgemeine Hinweise und Merkblätter zum Verfahren, häufig gestellte Fragen sowie das Antragsformular finden Sie auf der Internetseite des Bundesverwaltungsamts:

http://www.bva.bund.de/DE/Themen/Staatsangehoerigkeit/Beibehaltung/beibehaltung-node.html

oder direkt unter nachfolgenden Links:

Alle Angaben beruhen auf Erkenntnissen im Zeitpunkt der Textabfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere wegen möglicherweise zwischenzeitlich eingetretener Veränderungen, kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.