Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Antragstellung von Reisepässen und Personalausweisen für minderjährige Antragsteller (unter 18, bzw. 16 Jahre)

Artikel

Bei Beantragung müssen grundsätzlich das Kind UND beide Elternteile persönlich anwesend sein.

Allgemeine Informationen

Bitte beachten Sie folgende Punkte für die Antragstellung:

  • Antragsteller muss persönlich anwesend sein (wg. Identifikation und Fingerabdrücken) - auch Neugeborene
  • Es müssen alle Sorgeberechtigten anwesend sein (weitere Informationen dazu weiter unten)
  • Jeder Antragsteller muss einen Termin vorab gebucht haben: das heißt mehrere antragstellende Kinder, mehrere Termine)
  • Es können mehrere Dokumente in einem Termin beantragt werden (z.B. Reisepass und Personalausweis)
  • Fertige Ausweisdokumente werden postalisch übersandt (Royal Mail)

Bearbeitungszeit

Biometrische Reisepässe und Personalausweise werden zentral von der Bundesdruckerei in Berlin gedruckt. Folgende Bearbeitungszeiten.

Passantrag im Standardverfahren 4-6 Wochen
Passantrag im Expressverfahren (höhere Gebühr) 2-3 Wochen
Personalausweis 2-3 Wochen
Kinderreisepass 1-5 Werktage

Diese Bearbeitungszeiten gelten ab dem Zeitpunkt der Bestellung der Dokumente durch die Botschaft bei der Bundesdruckerei. Sollten im Antragsprozess Verzögerungen auftreten (z.B. wegen fehlender Unterlagen, etc.), wirkt sich das verlängernd auf die Bearbeitungszeiten aus.

Außerdem kann es durch logistische Probleme in Ausnahmefällen ebenfalls zu Verzögerungen kommen. Diese liegen allerdings außerhalb unseres Einflusses (keine Regressforderungen etwa in Bezug auf die zusätzlich erhobene Expressgebühr möglich).

Gültigkeit von Ausweisdokumenten

Biometrische Reisepässe sowie Personalausweise haben folgende Gültigkeit (ausschlaggebend ist der Zeitpunkt der Antragstellung)

Antragsteller 24 Jahre und älter 10 Jahre
Antragsteller jünger als 24 Jahre 6 Jahre

Kinderreisepässe haben eine Gültigkeit von 1 Jahr, maximal aber bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres.

Alte Ausweisdokumente

Was geschieht mit einem noch gültigen oder schon ungültigen Ausweisdokument:

  • Reisepass/ Personalausweis/ Kinderreisepass schon ungültig zur Antragstellung
    • Dokument wird vor Ort entwertet und Ihnen übergeben
  • Reisepass/ Personalausweis/ Kinderreisepass noch gültig
    • Dokument wird mit Ihrer Zustimmung vor Ort entwertet und Ihnen wieder übergeben
    • Dokument verbleibt bei Antrag und wird entwertet mit neuem Ausweisdokument übersandt
    • Sie nehmen das Dokument nach Antragstellung wieder mit sich (z.B. für anstehende Reise) und müssen dieses dann zur Entwertung an die Botschaft übersenden (auch wenn es in der Zwischenzeit schon ungültig geworden ist)

Antragsstellung für Minderjährige

Minderjährige Antragsteller (unter 18 Jahre) können einen Reisepass/ Kinderreisepass nicht ohne die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter beantragen. Dabei ist es unabdingbar, dass zur Antragstellung, also zum Termin in der Botschaft das Kind sowie alle sorgeberechtigten Personen erscheinen.

Sollte eine sorgeberechtigte Person nicht anwesend sein können (in der Regel ein Elternteil, das nicht mit am Wohnort lebt oder z.B. beruflich verhindert ist), kann eine ausgefüllte und beglaubigte Einverständniserklärung vorgelegt werden.

Sollte das alleinige Sorgerecht bestehen, ist dies nachzuweisen. In der Regel durch das Vorlegen eines Gerichtsbeschlusses in dem einen Elternteil die Sorge übertragen wird (z.B. Child Arrangement Order oder auch ein deutsches Gerichtsurteil).

Sollte nur ein Elternteil zum Termin vorsprechen, ohne eine beglaubigte Einverständniserklärung des nicht anwesenden Elternteils oder einen Nachweis über das alleinige Sorgerecht, so wird der Antrag für das minderjährige Kind NICHT entgegengenommen und es muss erneut vorgesprochen werden. Es ist dabei unerheblich, wie weit die Anreise war und mit welchen Kosten dies verbunden ist.

Diese Regelungen dienen allein dem Schutz von Kindern.

Die Antragstellung für einen Personalausweis ist ohne die Beteiligung von Sorgeberechtigten ab der Vollendung des 16. Lebensjahres möglich. Sollten danach weiterhin Fragen offen sein, kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.

Einzureichende Dokumente

Bitte beachten Sie für Ihren Termin: Mitzubringen sind Dokumente im ORIGINAL sowie JEWEILS EINE KOPIE

  • Antragsformular
  • Aktuelles deutsches Ausweisdokument
  • Ausweisdokumente der Sorgeberechtigten
  • Geburtsurkunde (vollständige - mit Angaben der Eltern)
  • Deutsche Einbürgerungsurkunde oder Urkunde über den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Erklärung (wenn zutreffend)
  • Eheurkunde der Eltern (falls zutreffend)
  • Bescheinigung über Namensänderung (falls zutreffend)
  • Nachweise über andere Staatsangehörigkeiten (falls zutreffend)
    • Einbürgerungsurkunden (z.B. Einbürgerungsurkunde UK)
    • Ausweisdokumente (z.B. britischer Pass)
  • Abmeldebescheinigung aus Deutschland (nötig, wenn im letzten Ausweisdokument noch deutscher Wohnort eingetragen ist)
  • Adressnachweis (z.B. Utility Bill, Council Tax, Bank Statement, etc.; von Eltern ausreichend)
  • Biometrische Passbilder (mehr Informationen hier)
  • Voradressierten und vorfrankierten Rücksendeumschlag (Special Delivery „up to 500g“)

Bitte beachten Sie für Ihren Termin: Dokumente im ORIGINAL sowie JEWEILS EINE KOPIE

Änderungen seit letzter Antragstellung

Sollten sich seit der letzten Antragstellung wesentliche Änderungen in Ihren Lebensumständen ergeben haben, die für die Antragstellung relevant sind, wir Sie um Prüfung, ob und welche weiteren Schritte eventuell im Vorfeld notwendig sind.

Beispiel 1:

Sie haben geheiratet und möchten den Namen Ihres Ehepartners annehmen. Dann ist vor Antragstellung eine Namenserklärung notwendig.

Beispiel 2:

Sie wollen bzw. haben sich im Vereinigten Königreich einbürgern lassen. Stellen Sie sicher, dass Sie zuvor eine Beibehaltungsgenehmigung empfangen haben. Andernfalls droht Ihnen der Verlust Ihrer deutschen Staatsangehörigkeit.

Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte zu

Sollte es seit Ihrer letzten Antragstellung in London oder bei einem unserer Honorarkonsuln zu keinerlei Änderungen gekommen sein, dann ist die Vorlage der folgenden Dokumente ausreichend (ebenfalls Original und Kopie)

  • Antragsformular
  • Aktuelles deutsches Ausweisdokument
  • Adressnachweis (z.B. Utility Bill, Council Tax Bill, etc.)
  • Passbilder
  • Special Delivery Envelope (voradressiert und vorfrankiert „up to 500g“)

Gebühren

Informationen zu den Gebühren finden Sie hier

Bitte beachten Sie die folgenden Punkte in Bezug auf die Zahlung bei Antragstellung:

  • Ausschließlich Kartenzahlung
  • Nur Karten der Anbieter VISA und Mastercard werden akzeptiert
  • Karte muss physisch vorliegen
  • Karteninhaber muss unterschrieben
  • KEIN GooglePay/ ApplePay/ Contactless Payment
nach oben